Leben mit der Energiewende, Dokumentarfilm zum Thema Erneuerbare Energien

Filmreihe der KlimaWerkstatt in der Spandauer Altstadt

Der Dokumentarfilm zum Thema Erneuerbare Energien von Frank Farenski ist ein Open-Source Projekt und wurde zu Teilen über Crowdfunding finanziert. Inhaltlich will der Film das Potenzial der Solarenergie analysieren, als Möglichkeit einer demokratischen, dezentralen und flexiblen Energieversorgung. Laut Farenski gibt es keine unzensierte Berichterstattung zu diesem Thema. Sonnenenergie werde als teuer und unrentabel dargestellt, weil sie frei verfügbar ist und darum die Interessen von Energiekonzernen unterwandert. „Leben mit der Energiewende“ wird nach Einschätzung des Regisseurs wahrscheinlich nie im Fernsehen laufen, weil die Darstellung zu kontrovers sei. Die KlimaWerkstatt zeigt ihn jetzt in Spandau und greift das umstrittene Thema auf. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild dazu! Weiterlesen „Leben mit der Energiewende, Dokumentarfilm zum Thema Erneuerbare Energien“

Tage des Handwerks in der Spandauer Neustadt

Nachwuchsförderung bedeutet Vielfalt

Unter dem Motto „Nachwuchsförderung bedeutet Vielfalt“ starten am 1. August 2013 die „Tage des Handwerks 2013 -14“ in der Spandauer Neustadt. „Nachwuchsförderung bedeutet Vielfalt!“ ? heißt, die Menschen anzusprechen, ihnen auf Augenhöhe zu begegnen, die Hand zu reichen und sie einzuladen, sich zu beteiligen. Weiterlesen „Tage des Handwerks in der Spandauer Neustadt“

Eröffnung einer neuen Nachbarschaftseinrichtung im Falkenhagener Feld

„kieztreFF“ im Einkaufszentrum am Posthausweg

Das Falkenhagener Feld erhält eine neue Bürger-Anlaufstelle. Der neue „kieztreFF“ eröffnet am 2.8.2013 im Einkaufszentrum am Posthausweg im Falkenhagener Feld in Spandau seine Pforten. „Näher an den Bürger ran“, will das Quartiersmanagement Falkenhagener Feld West mit dem neuen Projekt „kieztreFF am Posthausweg“ im Einkaufszentrum Posthausweg. Gemeinsam mit der neuen Eigentümerin der Conwert-Immobiliengruppe soll im „kieztreFF“ Raum für nachbarschaftliche Aktivitäten, für Initiativen und Bewohner mit bürgerschaftlichem Engagement angeboten werden. Nach den Wünschen und Absichten des Quartiersmanagements und des bezirklichen Stadtplanungsamtes sollen die Bürger des Quartiers Falkenhagener Feld West mit ihren Aktivitäten den Raum füllen, sich informieren und beraten lassen. Weiterhin soll hier ein Begegnungsort entstehen, um sich zu treffen, um Kenntnisse den Bewohner zur Verfügung zu stellen und auch zur gemeinsamen Freizeitgestaltung. Weiterlesen „Eröffnung einer neuen Nachbarschaftseinrichtung im Falkenhagener Feld“

3. Aktionstag „Berlin – unsere saubere Stadt“ 2013

Mit bürgerschaftlichem Engagement die Wohn- und Lebensqualität verbessern

Im Rahmen des Aktionstages „Berlin – unsere saubere Stadt“, der 2013 in die dritte Runde geht, ruft die Initiative wirBERLIN die Berlinerinnen und Berliner dazu auf, ihr Lebens- und Wohnumfeld attraktiver und sauberer zu gestalten. Am 14. September 2013 ist es wieder soweit! Mit der Aktion soll ein Zeichen für mehr Attraktivität und Sauberkeit in der Stadt gesetzt werden. 2012 beteiligten sich 150 Initiativen daran. Die Aktionen selbst können im Zeitraum vom 9. Bis zum 20. September durchgeführt werden. Eine Anmeldung sollte spätestens 4 Wochen vor dem geplanten Termin erfolgen. Weiterlesen „3. Aktionstag „Berlin – unsere saubere Stadt“ 2013″

50 Jahre Falkenhagener Feld

Der Beginn des Wohnungsbaus im FF

Das Falkenhagener Feld gehört neben dem Märkischen Viertel und der Gropiusstadt zu den drei  bekannten Großsiedlungen des alten West-Berlins. Für 29.000 Einwohner entstanden mit Baubeginn ab 1962/63 über 8.000 Wohnungen in lockerer Bauweise im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus. Viele der Bewohner waren damals froh, in das Falkenhagener Feld ziehen zu können, denn die neuen Wohnungen verfügten über Zentralheizung, moderne Badezimmer mit warmem Wasser und häufig auch über Balkone.

Weiterlesen „50 Jahre Falkenhagener Feld“

Gewinner des 4. Preisrätsels steht fest

Liebe Teilnehmer,
vielen Dank für Ihre zahlreichen Einsendungen zu unserer 4. Rätselrunde.
Die Frage diesmal lautete: Warum entstand der Kiesteich und warum ist er jetzt viel kleiner, als zu seinen „besten“ Zeiten?
Die richtige Antwort: die Form des Kiesteichs resultiert aus dem Abbau von Kies- und Sand in den 1950er Jahren.Er wurde später aus Bauschutt wieder aufgefüllt und wurde dadurch kleiner. Weiterlesen „Gewinner des 4. Preisrätsels steht fest“

Der Garten der Generationen in der Jeremia wächst weiter

Nur gut, dass es Spielmöglichkeiten in der Umgebung gibt

Nach dem Ende Mai die Bauarbeiten im Gemeinde-Garten abgeschlossen wurden, setzt sich die Umgestaltung des „Garten der Generationen“ nun auf dem Kita-Gelände fort. So mussten die Erzieherinnen in den letzten Wochen nicht nur die schallschutzdämmenden Maßnahmen im Gebäude dulden, sondern auch die Baumaßnahmen im Außenbereich. Dabei bleibt es leider unumgänglich, dass der Garten im laufenden Kita-Betrieb gesperrt wird. In der letzten Woche vor der Schließzeit, durfte der Garten schließlich gar nicht mehr betreten werden. Nur gut, dass sich zahlreiche Spielanlagen im nahen Umfeld befinden. So konnten die Kita-Gruppen bei dem sommerlichen Wetter wenigstens die umliegenden Spielplätze nutzen.

Weiterlesen „Der Garten der Generationen in der Jeremia wächst weiter“

Leseaktion in Spandau: Lesen im Park

Nischt wie raus ins Jrüne, sagen Spandauer Bibliothekarinnen

Nicht nur in den eigenen vier Wänden macht Lesen Spaß. Lesen im Park begeistert auch in diesem Jahr wieder Kinder und Jugendliche in Spandau. Stadtteilbibliotheken aus vier Spandauer Ortsteilen, nämlich Kladow, das Falkenhagener Feld,  ziehen mit Büchern „bewaffnet“ ins Grüne.

Weiterlesen „Leseaktion in Spandau: Lesen im Park“

Mit Menschen zusammen sein – gesund durch soziale Netze

Fotoausstellung Stadtteilbibliothek Falkenhagener Feld

Ab 25. Juli 2013 macht die Wanderausstellung  Halt in der Stadtteilbibliothek im Falkenhagener Feld. Menschen aus den drei Spandauer Nachbarschaftszentren Haselhorst, Heerstraße Nord und Siemensstadt werden unter dem Motto „Was hält mich gesund?“ interviewt und von der Fotografin Christine Petit porträtiert.

Weiterlesen „Mit Menschen zusammen sein – gesund durch soziale Netze“