„In meinen Augen“ – Filmvorführung im Klubhaus Spandau

Dokumentarfilm über das Selbst- und Fremdbild von Geflüchteten

„In meinen Augen“ - Filmvorführung im Klubhaus Spandau

Spandauer Initiativen für und mit geflüchteten Menschen laden am 31.8.2017 um 19 Uhr zu einem ganz besonderen Film- und Infoabend ins Klubhaus Spandau ein. Die Initiativen stellen sich vor und möchten im Anschluss an den ca. 30 minütigen Film „In meinen Augen“ mit den Gästen ins Gespräch kommen, über Gedanken und Erlebnisse zum Thema „neue“ und „alte“ Nachbarn. Wie stellt sie sich ein zukünftiges Zusammenleben vor? Was brauchen und wünschen sie für ein gutes Zusammenleben?

Besondere Gäste an diesem Film- und Diskussionsabend werden der Produzent des Filmes Raphael Schanz und der Protagonist Ahmad Al-Kurdi sein.

Für eine Übersetzung in Englisch und Arabisch ist gesorgt.

In meinen Augen

„Bilder von anstürmenden Invasoren und identitätslosen Massen prägen die Berichterstattung über Geflüchtete. „In meinen Augen“ zeigt die andere Seite: Fünf geflüchtete Menschen lassen die Bilder auf sich wirken und kommentieren sie, während sie Pressefotos und kurze Fernsehausschnitt sehen. Die Reaktionen entfachen eine Auseinandersetzung über Identität, Menschlichkeit und Würde. Es entsteht Raum für eigene Geschichten, Kritik an der vorurteilsbelasteten Berichterstattung und die Frage, wie sie eigentlich gerne gesehen werden würden. Die Augen stets auf die Kamera gerichtet, zwingen sie den Zuschauer regelrecht ihnen in die Augen zu schauen und einfach zuzuhören. „In meinen Augen“ bietet eine andere Perspektive – nicht nur auf die Mediendebatte, sondern auf unsere Eigenschaft, andere zu bewerten, ohne sie wirklich zu kennen.“

 

  • 31.8.17 ab 19:00 Uhr
  • Klubhaus Spandau Falkenhagener Feld
  • Westerwaldstraße 13
  • Die Veranstaltung ist kostenlos