Die Zeitmaschine im Kulturhaus Spandau

Brauchen wir noch Bücher oder erledigen Handy und Computer heute alles?

Die Zeitmaschine im Kulturhaus Spandau

Die Grundschule im Beerwinkel und khudèla präsentieren eine Commedia Dell’ Arte. Die Uraufführung von „Die Zeitmaschine“ beginnt am 13. März 2018 um 18 Uhr im Kulturhaus Spandau. „Die Zeitmaschine“ wurde als Film- und Theaterstück von Schülerinnen und Schülern der Grundschule im Beerwinkel innerhalb des Erasmus+ Projekts „From Papyrus to Stonepaper and Beyond“ entwickelt, geschrieben und gespielt.

Was machen diese seltsamen Figuren auf dem Spandauer Marktplatz? Sind sie einer Commedia dell‘ Arte entsprungen? Haben sie eine Zeitreise gemacht? Werden sie im Hier und Jetzt überleben? Viele Fragen die in einer spannenden Geschichte münden.

Was kann aus der Idee, Masken aus Pappmache zu machen, alles entstehen! Der Erasmus+Kurs „From Pypyrus to Stonepaper and Beyond – the Questions Behind“ hinterfragte das Projekt der Masken und entwickelte mit Khudèla eine Commedia Dell’Arte, bei der die wohlbekannten Figuren Il Dottore,Pantalone, Il Capitano, Columbina, Arleccino, Brighella,Pedrolino und die Liebenden Flavio und Isabella eine fantastische Zeitreise vom Jahr 1517 ins Jahr 2017 machen.

Im Film und auf der Bühne können wir es miterleben und vielleicht die Frage beantworten: Brauchen wir noch Bücher oder erledigen Handy und Computer heute alles?

 

Veranstaltungsort: Theatersaal des Kulturhaus Spandau

  • Mauerstr. 6 
  • Berlin 13597
  • Kartentelefon: 030 – 333 40 22
  • Datum: 13. März
  • Zeit: 18:00
  • E-Mail: info@kulturhaus-spandau.de
  • Eintrittspreise
  • 5,- € / Kinder bis 12 Jahren 1,- €