Bewegte Winterspielplätze 2016/17 in Spandau

Offene Sporthallen für Kinder, Jugendliche und (!) deren Eltern

Winterspielplätze

Die kalte Jahreszeit und auch die Winterferien haben begonnen. Sportliche Angebote draußen sind eher spärlich vorhanden. Es ist nichts Neues, das sportliche Betätigung gut für die Gesundheit ist. Umso besser ist es, dass auch für den Winter 2016/2017, also bis zum Frühjahr 2017 mit den Bewegten Winterspielplätzen in Spandau ein kostenloses sportliches Indoor-Angebot für für die ganze Familie existiert.

Spaß & Spiel für Kinder in Begleitung von Mutter und/oder Vater! Die Kinder müssen in jedem Fall in Begleitung eines Erziehungsberechtigten an diesen Angeboten teilnehmen. Sportschuhe oder Stoppersocken bitte nicht vergessen! Immer sonntags, zwischen 14:30 und 17:30 Uhr an diesmal sogar acht Schulen in Spandau. Das dieses Angebot in den letzten Jahren gut angenommen wurde, findet es auch in dieser Saison seine Fortsetzung. Es gibt sogar zwei Angebote für Kinder unter drei Jahren in der Wolfgang-Borchert Schule und dem Sport Centrum Siemensstadt.

Die „Bewegten Winterspielplätze“ als Kooperationsprojekt der Abteilung Soziales und Gesundheit des Bezirksamtes, des Evangelischen Waldkrankenhauses Spandau und des TSV werden in der kalten Jahreszeit regelmäßig sonntags zwischen 14.30 und 17.30 Uhr kostenlos an acht Standorten in Spandau stattfinden. An allen Standorten werden erfahrene Übungsleiter die für die nötige Unterstützung sorgen.

Falkenhagener Feld

Kinder- Winterspielplätze

  • Sporthalle der Grundschule im Beerwinkel Im Spektefeld 31
  • Sporthalle der Siegerland-Grundschule in der Westerwaldstraße 19-21

Siemensstadt

Baby-Winterspielpatz

  • Sport Centrum Siemenstadt in der Buolstraße 14

Kinder- Winterspielplatz

  • Schule an der Jungfernheide im Lenther Steig 1/3

Spandauer Neustadt

Baby- Winterspielplatz

  • Sporthalle der Wolfgang-Borchert-Schule in der Blumenstraße 13

Kinder- Winterspielpatz

  • Sporthalle der Lynar-Grundschule in der Lutherstraße 19

Staaken

Kinder- Winterspielplatz

  • Sporthalle der Astrid Lindgren-Grundschule in der Südekumzeile 5

Wilhelmstadt

Kinder- Winterspielplatz

  • Sporthalle der Christoph Földerich-Grundschule in der Földerichstraße 29

 

Die „Bewegten Winterspielplätze“bieten Sport, Spiel und Spaß für die ganze Familie. Gemeinsames  Toben und Spielen steht im Vordergrund. Bis zum Winterende, also etwa Ende März 2017 wird das vom Jugendamt finanzierte Angebot weiterhin bestehen. Bewegungsmangel ist ein immer stärker um sich greifendes Problem. Mangelnde Bewegung führt zu Übergewicht und Koordinationsschwierigkeiten. Ein Problem, welches ganz besonders bei Familien aus ärmeren Bevölkerungsschichten auftritt. Einschulungsuntersuchungen im Falkenhagener Feld und anderswo belegen dies deutlich.

Dabei bewegen sich Kinder von Natur aus gerne. Sie „verlernen“ es nur, weil es ihnen an Angebot und Motivation fehlt. Kindern, wie Eltern ist dies durchaus bewusst. Das familiäre Freizeitverhalten hat sich in den letzten Jahren erheblich verändert. Man sitzt vor dem Fernseher oder Computerbildschirm.

Eltern-Kind-Bindung verbessern

Mit den Bewegten Winterspielplätzen soll diesem einseitigen Freizeitverhalten entgegengewirkt werden, indem das familiäre Miteinander trainiert wird. Kinder, die gesund aufwachsen, haben auch als Erwachsene bessere Chancen, gesund zu bleiben. In diesem Projekt ist das „Netzwerk Präventionsmedizin und Gesundheitsförderung im Kindes- und Jugendalter“, kurz KiJu Fit, federführend beteiligt. Auch wenn Spiel und Sport scheinbar im Mittelpunkt des Angebots stehen, geht es doch um mehr. Zwischenmenschliche Beziehungen, also auch die Eltern-Kind-Bindung, lassen sich so deutlich stärken.

Fachkundige Übungsleiter von Spandaus größtem Sportverein, dem TSV Spandau 1860, liefern die fachliche Unterstützung und geben Tipps und Tricks, wie mit den vorhandenen Sportgeräten umgegangen wird. Immer sonntags können Kinder drei Stunden etwas mit ihren Eltern gemeinsam unternehmen. Grundvoraussetzung für dieses Angebot ist, dass ein Erziehungsberechtigter das Kind/ die Kinder begleitet. Die Eltern werden durch die Übungsleiter im Bedarfsfall animiert, sich mit ihren Kindern und den zur Verfügung gestellten Materialien zu beschäftigen und zu bewegen.