Energieberatung im kieztreFF am Posthausweg

Energie sparen heißt Geld sparen

Andreas Henning, Energieberater bei der Verbraucherzentrale Berlin, berät Verbraucherinnen und Verbraucher an den Standorten Klimawerkstatt Spandau und kieztreFF am Posthausweg.

Ab Juni 2016 gibt es einen neuen Beratungsstützpunkt für die Energieberatung der Verbraucherzentrale Berlin in den Räumen des Quartiersmanagements Falkenhagener Feld West. Aber auch direkt beim Verbraucher daheim sind anbieterunabhängige Beratungen zu verschiedenen Themen des privaten Energieverbrauchs möglich. Im kieztreFF am Posthausweg können sich die Anwohner beraten lassen, wie sie ihre Energiekosten senken können.

Eine Senkung des eigenen Energieverbrauchs spart bares Geld.Bereits seit 2015 bietet die Verbraucherzentrale Berlin ihre Energieberatung in der Spandauer Klimawerkstatt (Mönchsstraße 8, 13597 Berlin) an. Jeden letzten Donnerstag im Monat zwischen 16 und 19 Uhr können sich Verbraucherinnen und Verbraucher dort von einem Energieberater zum Beispiel zu den Themen Stromsparen, Stromanbieterwechsel, baulicher Wärmschutz oder Heizungs- und Regelungstechnik beraten lassen.

Zusätzliches Beratungsangebot in Spandau

Um das Angebot einer wohnortnahen Beratung für alle Spandauerinnen und Spandauer weiter zu verbessern, eröffnet die Verbraucherzentrale in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Falkenhagener Feld West einen neuen Beratungsstützpunkt in den Räumen des kieztreFF am Posthausweg (Falkenseer Chaussee 199, 13589 Berlin). Der kieztreFF befindet sich im dortigen Einkaufszentrum, neben dem Blumenladen. Die Beratungszeiten für diesen neuen Standort sind jeden ersten Mittwoch im Monat zwischen 18 und 20 Uhr.

Die Kosten für den Verbraucher für eine 30 minütige Beratung liegen dank der Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bei lediglich 5 Euro. Für einkommensschwache Haushalte ist die Beratung bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises sogar kostenfrei.

Der Energie-Check: Die Vor-Ort-Beratung der Verbraucherzentrale

Darüber bietet die Verbraucherzentrale die Möglichkeit einen Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater zu vereinbaren, um ein Energie-Problem in den eigenen vier Wänden begutachten zu lassen. Bei diesen Energie-Checks beurteilen Verbraucher und Berater gemeinsam den Energieverbrauch und identifizieren die wichtigsten Stellschrauben zum Energie sparen.

Der Energie-Check existiert dabei in mehreren Varianten: Basis-Check, Gebäude-Check, Heiz-Check und Detail-Check. Da sich diese im Beratungsumfang unterscheiden, entstehen für die Durchführung Kostenbeteiligungen zwischen zehn und 40 Euro. Für einkommensschwache Haushalte besteht aber auch hier die Möglichkeit, die Beratungsangebote kostenfrei in Anspruch nehmen. Im Anschluss an jeden Energie-Check erhält der Verbraucher die Ergebnisse der Beratung in Form von konkreten Handlungsempfehlungen per Post zugeschickt.

Beim Basis-Check erhalten Verbraucher eine fundierte Einschätzung der Energieverbrauchswerte für Strom und Wärme. Es erfolgt eine Bestandsaufnahme der Haushaltsgeräte und mögliche Energieeinsparpotenziale beim Strom- und Wärmeverbrauch werden identifiziert.

Gebäude- und Heiz-Check: Detailberatung zu den Themen Dämmung und Heizung

Der Gebäude-Check richtet sich vor allem an Eigentümer und private Vermieter. Zusätzlich zu den Komponenten des Basis-Checks werden hier die Haustechnik und die Gebäudehülle unter energetischen Aspekten begutachtet.

Die Heiz-Checks wiederum sprechen primär Besitzer von Heizungsanlagen an. Aber auch Mieter können mit schriftlicher Zustimmung des Eigentümers diesen Check in Anspruch nehmen, zum Beispiel bei Gasetagenheizungen. Im Rahmen des Heiz-Checks werden spezielle Messgeräte an der Heizung angebracht. Durch die Interpretation der dort gemessenen Parameter kann der Energieberater fundierte Aussagen über die Effizienz treffen und Handlungsempfehlungen zur Optimierung geben.

Detail-Check für individuelle Energieprobleme

Zur Klärung von verbraucherspezifischen Energieproblemen bietet sich die Durchführung eines Detail-Checks an. Mögliche Themen für diese Form der Beratung sind zum Beispiel Fragen zum baulichen Wärmeschutz, der Haustechnik, oder auch bei der Auswahl eines neuen Heizungssystems.

Wer dieses vielfältige Angebot der Verbraucherzentrale nutzen möchte, kann unter der kostenfreien Rufnummer 0800 – 809 802 400 einen Termin für eine Energieberatung in einem der 16 Berliner Beratungsstützpunkte vereinbaren oder einen Energie-Check bei sich zu Hause anmelden. Auch eine persönliche Terminvereinbarung im Beratungszentrum der Verbraucherzentrale am Bahnhof Zoo (Hardenbergplatz 2, 10623 Berlin) ist möglich. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

 

Energieberatung im kieztreFF am Posthausweg

Falkenseer Chaussee 199

13589 Berlin

Energieberatung in der Spandauer Klimawerkstatt

Mönchsstraße 8

13597 Berlin