Projektseite

*** Diese Seite befindet sich noch im Aufbau***

Aktionsfonds

In diesem Jahr wurden bisher fünf Aktionen und Projekte im Falkenhalgener Feld Ost mit Mitteln aus dem Aktionsfonds unterstützt. Hier eine kleine Auswahl:

Tanz am 1. Mai – Der Westerwaldkiez lädt Euch ein

Bild –

Frau macht es, Frau schafft es

Bild –

Dead.End.Paradise.

Foto –

 

Archiv Aktionsfonds

Übersicht Aktionsfonds 2017

 

Projektfonds

Für das aktuelle Programmjahre 2018 standen dem Quartiersmanagement und dem Gebiet Falkenhagener Feld Ost für die Haushaltsjahre 2018/19/20 insgesamt 230.000 € aus dem Projektfonds zur Verfügung. Im Rahmen der Steuerungsrunde, unter Beteiligung der Quartiersratssprecherinnen und dem Quartiersrat wurde im Laufe der Programmplanung über die im IHEK ermittelten Bedarfe diskutiert und Projekte bestimmt.

Bildungsforum - Transferstelle für Theorie und Praxis

Bildungsforum – Transferstelle für Theorie und Praxis
Das Projekt zum Bildungsforum ist ein Folgeprojekt und wird sowohl über den Projektfonds aus dem Falkenhagener Feld Ost als auch Falkenhagener Feld West gefördert. Der Bedarf ist die gemeinsame Wahrnehmung und das Entwickeln von Lösungsansätzen von dringenden Problemen in den Bildungseinrichtungen wie bspw. die Zunahme von aggressivem und provokativem Verhalten unter Kindern und Jugendlichen. Eine zentrale Rolle nimmt dabei der Erwerb einer altersgerechten Sprach- und Kommunikationsfähigkeit bei Kindern und Jugendlichen ein. Im Rahmen des Bildungsforums angesprochen werden zum einen die Kinder und Jugendlichen, vor allem aber auch die Eltern und Einrichtungen (Kita, Schule, Bibliothek, Familienzentren uvm.) im Gebiet. Das Bildungsforum fungiert dabei als Transferstelle für Theorie und Praxis. Die Auseinandersetzung mit den Handlungsfeldern erfolgt im Rahmen des Forums und wird anschließend auf passende Praxismodule übertragen. In der Fortführung des Projektes liegen die Schwerpunkte der Module im Bereich: Soziales Lernen in Bewegung am Übergang von Kita und Grundschule, Elternnetzwerke und Elternarbeit. Ein weiteres mögliches Praxismodul wird von den Besucher*innen des Bildunsforums erarbeitet.

Träger: Ev. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde
Laufzeit: 2019 bis 2020
Fördervolumen: 64.000,00 € (Falkenhagener Feld Ost) und 46.000,00 € (Falkenhagener Feld West)

Gärten verwurzeln im FF

Gärten verwurzeln im FF

Neben dem Spektegrünzug gibt es auch in der Großwohnsiedlung Falkenhagener Feld viele grüne Orte, darunter bspw. eine Vielzahl von Gemeinschafts-, Klein- und Schulgärten. Alles Orte, wo Menschen sich begegnen und erholen können und die ein großes Potential zum Austausch der Bewohnerschaft und Akteure untereinander bieten. So werden unter anderem überschüssige Ernten und übrige Lebensmittel gesammelt und bei Aktionen und auf Festen im Quartier gemeinsam verarbeitet und verteilt. Das Projekt soll Gartenaktive und Interessierte aller Altersgruppen, sowie Bewohner*innen ansprechen, die sich für Ernährung (ernten, kochen, haltbar machen) interessieren. Die Gärten im Falkenhagener Feld werden als Treff- und Lernräume sowie als Naherholungsorte qualifiziert, Nutzer*innen und Besucher*innen lernen voneinander, Selbsthilfekompetenzen werden gestärkt, die lokale Aufenthaltsqualität verbessert sich.

Träger: Bezirksamt Spandau, Leitstelle für Nachhaltigkeit und Klimaschutz (Klimawerkstatt Spandau)
Laufzeit: 2019 bis 2020
Fördervolumen: 97.000,00 €

Westerwaldplatz strahlt

Westerwaldplatz strahlt

Um den Platz an der Westerwaldstraße sind verschiedene Einrichtungen für Kinder und Jugendliche bzw. Familien angesiedelt. Dadurch ist der Platz stark frequentiert. Darüber hinaus nutzen viele ältere Bewohner*innen den Ort zum Verweilen. Obwohl der Westerwaldplatz im Rahmen des Stadtumbaus West im Jahre 2014 ein neues Gesicht erhielt, wird der Platz immer noch von vielen Bürger*innen als nicht nutzungsfreundlich eingeschätzt. Mit dem Projekt wird daher weiterhin der Forderungen der Bürgerschaft nach mehr Helligkeit, Sicherheit, Vielfalt und Beteiligung auf dem Platz an der Westerwaldstraße entsprochen. Unter dem Motto „Inside Out“ wirde es auch in den kommenden Jahren eine Vielzahl von vielfältigen und bunten Aktionen auf dem Platz geben. Der „Westerwaldplatz“ soll sich als Stadtteilplatz etablieren und die Aufenthaltsqualität soll durch eine nachhaltige und atmosphärischen Lichtinstallationen in den Bäumen auf dem Platz verbessert werden. Alle Anwohner*innen, ob Jung oder Alt, sind wieder eingeladen, sich an der Entwicklung der Lampen zu beteiligen. Ein weiterer Schwerpunkt des Projektes wird der Verkehr auf der Spielstraße sein. Hier bedarf es ständig sich wiederholende Aktionen, durch die Auto- und Radfahrer, Kinder und Eltern aufklärend angesprochen werden und für mehr gegenseitige Aufmerksamkeit werben.

Träger: KNiFF e.V.
Laufzeit: 2018 bis 2020
Fördervolumen: 96.000,00 €