Stadterkundungen mit der jtw im Falkenhagener Feld

STADT:RAUM:WIR - Ein BürgerInnenProjekt

Die Jugendtheaterwerkstatt (jtw) im Falkenhagener Feld startet ein Projekt, bei dem es darum geht, das Leben in der Nachbarschaft ins Theater zu überführen.

Leben in der Großstadt. Nichts bleibt wie es ist. Wer sind die neuen und alten NachbarInnen? Wie kommen wir ins Gespräch? In Zeiten starker gesellschaftlicher Veränderungen, in denen Migration und Flucht nachhaltige und wichtige Bestandteile unseres Zusammenlebens ausmachen, stellt sich die Frage der Nachbarschaft noch einmal verstärkt und fordert Strategien der Kommunikation und des aufeinander zu Gehens.

Wir wollen uns mit einer Gruppe von jungen und alten StadtbewohnerInnen durch unseren Stadtraum bewegen, Menschen beobachten, begegnen und befragen. Uns selbst befragen, was uns interessiert und wo und warum wir Berührungsängste spüren. Wer ist die Frau hinter dem Steuer des X37 und was hat sie über Spandau zu erzählen? Wer sind die Jungs, die einmal die Woche in die jtw kommen, um Musik zu machen und welche Erfahrung aus den Flüchtlingsunterkünften wollen sie mit uns teilen? Wer ist eigentlich der Bürgermeister von Spandau? Wer wohnt gegenüber der jtw und welche Geschichten ereignen sich an einem Sonntag auf der Straße vor der jtw oder auf dem Parkplatz vom EDEKA um die Ecke?

Ihr seid gefragt! Was interessiert euch? Was fällt euch auf? Wo wollt ihr weiter forschen?

Nach einem gemeinsamen Auftaktwochenende zum Kennenlernen, erste Ideen besprechen, gemeinsamen Stadterkundungen und kleinen Experimenten, begibt sich jede/r TeilnehmerIn auf eine individuelle Recherchereise durch die Nachbarschaft der jtw. Nach zwei Wochen treffen wir uns wieder und versuchen in einer intensiven Woche, die vielfältigen Möglichkeiten und Strategien von Leben in sich ständig verändernder Nachbarschaft ebenso vielfältig ins Theater zu übersetzen.

Aus dem wahren Leben ins Theater

Jede/r entwickelt seine oder ihre ganz eigene Theatersprache, baut dazu einen Raum, schreibt und performt Texte oder entwickelt eine Sound-Installation, um die eigenen Erfahrungen künstlerisch umzusetzen. Alles ist möglich. Gemeinsam besprechen wir die Ideen und versuchen mit der Unterstützung der Gruppe und in Einzelproben alles zu erarbeiten und auf die Beine zu stellen, was ihr euch vorstellt.

In einer abschließenden Präsentation versetzen wir das Publikum in Bewegung, führen sie durch unsere Nachbarschaft, lassen Begegnungen wieder lebendig werden und neue Begegnungen entstehen, schaffen Anregungen für weitere Expeditionen und geben unsere Strategien der Kommunikation weiter an die nächsten. Wir holen die Stadt ins Theater und das Theater in die Stadt.

Zeiten:

  • 25.3.2017 – Projektvorstellung und Auftakt beim BAR.CAMP 2017; 13.30-19.00 Uhr
  • 26.3.2017 – 14.00-19.00 Uhr
  • 27.3.2017 – 07.04.2017 – Individuelle Recherchephase
  • 8.04.2017 – 14.04.2017 – Intensive Probenwoche in den Osterferien, täglich zwischen 12.00-20.00 Uhr, Einzelproben nach individueller Absprache
  • 15.4.2017 – ab 11.00 Uhr Generalprobe etc.; 17.00 Uhr Präsentation

jugendtheaterwerkstatt spandau

Hartmut Schaffrin

Gelsenkircher Str. 20

13583 Berlin

030 – 375 876 23

0177 – 245 18 76

http://jtw-spandau.de

post@jtw-spandau.de