Urlaub vor der Haustüre – Der Spektegrünzug in Spandau

Von der Altstadt bis nach Falkensee und zurück, zu Fuß oder mit dem Rad. Sie können selbstverständlich auch mitten drin starten, um auf dem Rundweg unterwegs zu sein.

Spektegrünzug in Spandau (Foto: Ralf Salecker)
Spektegrünzug in Spandau (Foto: Ralf Salecker)

Ob wegen Corona, oder aus anderen Gründen, nicht alle können oder wollen während des Urlaubs in die Ferne schweifen. Es lohnt also ein Blick vor die eigene Haustüre. Durch das Falkenhagener Feld zieht sich ein abwechslungsreicher Grünzug, der Spektegrünzug. Dieser kann bequem mit dem Drahtesel oder zu Fuß durchquert werden. An vielen Stellen kann man sich auch gemütlich niederlassen, Picknicken oder einfach nur die Ruhe zu genießen.

Spektegrünzug in Spandau (Foto: Ralf Salecker)
Spektegrünzug in Spandau (Foto: Ralf Salecker)

Obwohl der Spaziergang mitten in Spandau im Münsingerpark, nahe der Altstadt, beginnt, führt uns der rund 6 Kilometer lange Weg beinahe durchgehend im Grünen bis nach Falkensee. Man kann dort oder am anderen Ende, am Rathaus Spandau, starten. Der Spektegrünzug ist breit genug, dass man hier eine gemütliche Runde drehen kann, ohne dass es langweilig wird. Mit Pausen und sportlichen Aktionen ließe sich daraus eine abwechslungsreiche Tagesaktion machen. Einzig an der Zeppelinstraße muss eine viel befahrene Straße überquert werden.

Der Spektegrünzug, durch den wir die meiste Zeit laufen (oder radeln), ist nicht nur ein attraktives Naherholungsgebiet, sondern bietet als Biotop zugleich Raum für seltene Pflanzen und Tiere. Am Kiesteich erwarten uns eine ausgebaute Badestelle und eine riesige Liegewiese, die gerade in Corona-Zeiten ausreichend Möglichkeiten bietet, Abstand zu wahren.

Unterwegs gibt es Spielplätze, die auch für die Kleinen Abwechslung bieten. Im Spektepark existieren viele unterschiedliche Sportmöglichkeiten und sogar ein Kletterfelsen, um sich in jedem Alter fit zu halten.

Wer mag, kann sich im Anschluss an den Spaziergang die Open-Air-Ausstellung „Spurensuche: Mauer“ anschauen, den Geschichtspark Falkensee besuchen oder in den Spektewiesen, auf der anderen Seite der Falkenseer Chaussee, asiatische Wasserbüffel beobachten. Radfahrer haben Anschluss an den Mauerradweg.

Spektegrünzug in Spandau (Foto: Ralf Salecker)
Spektegrünzug in Spandau (Foto: Ralf Salecker)

Eine ausführliche Beschreibung des Spektegrünzugs, mit vielen Bildern, finden Sie auf der Internetseite www.spandau-tourist-info.de des Spandauer Fotografen, Ralf Salecker.