Bilder der Einweihung der Kitaerweiterung „Samariter“ in der Ev. Zuflucht-und-Jeremia-Kirchengemeinde

Einweihung der Kitaerweiterung in der Ev. Zuflucht-und-Jeremia-Kirchengemeinde (Foto: www.salecker.info)

Am 1. September 2021 fand ab 10:30 Uhr die feierliche Einweihung der Kitaerweiterung „Samariter“ durch die Pfarrerin Frau Schönfeld am Henri-Dunant-Platz statt.

Die Fusion zweier Kirchengemeinden 2017, der Ev. Zufluchtskirchengemeinde und der Ev. Jeremia-Kirchengemeinde, ergab u.a. die Planung einer Kita im Gemeindezentrum am Henri-Dunant-Platz, Die bestehende Kita der Gemeinde wird dabei von 65 auf 130 Plätze erweitert.

Das Bestandsgebäude wurde im westlichen Bereich (ehemaliger Krippenbereich) um ein Foyer und einen Anbau mit 3 Gruppenräumen in Wabenstruktur erweitert. Die bestehenden Räume wurden neu konzipiert, teilweise baulich verändert und nach den derzeit geltenden Standards energetisch saniert. Die Kinder erwarten künftig thematische Räume, in denen sie nach Lust und Laune spielen, toben, lernen, entspannen und vieles mehr können.

Der ehemalige Gemeindesaal wurde zu einem Multifunktionsraum umgestaltet, in dem künftig gemeinsam Mittag gegessen wird aber auch Spiel- und Sportaktivitäten in großen Gruppen stattfinden können. Einen neuen Namen hat die Kita auch bereits erhalten: Kita Samariter in der Evangelischen Zuflucht- und Jeremia- Kirchengemeinde.

Die Kosten für die bauliche Erweiterung und Sanierung umfassen rund 2,7 Mio. €. Zur Finanzierung werden Mittel in Höhe von 1 Mio. € aus dem Förderprogramm Stadtumbau inklusive Mitteln der EU (EFRE), rd. 1,168 Mio. € aus dem Kita-Ausbauprogramm des Landes Berlin sowie rund 530.000 € Eigenmittel der Ev. Zuflucht-und-Jeremia-Gemeinde eingebracht.

Der Entwurf zur Sanierung und Erweiterung stammt aus dem Haus ff-Architekten. Die bauliche Umsetzung wurde in Kooperation mit dem Architekturbüro sublor* architektur & stadtforschung durchgeführt.

Bilder der Kita-Einweihung