Quartiersratswahlen beginnen in der 1.Juli-Woche

Im Falkenhagener Feld wird gewählt

Sie haben die Wahl! Setzen Sie Ihre Stimme ein! Wer nicht wählt, überlässt anderen die Entscheidung! Ab dem 5. Juli 2016 beginnen im Quartiersgebiet Falkenhagener Feld Ost die Quartiersratswahlen. Wahlberechtigt und wählbar sind alle Bewohner(innen), die im Quartier (siehe Karte im Flyer) wohnen und mindestens 16 Jahre alt sind. 

Wahltermine für die Quartiersratswahlen im Falkenhagener Feld Ost

QM Falkenhagener Feld Ost
Eröffnung Osten 5 .7.
Auftakt am 5 .7. um 17:30 Uhr im Klubhaus
Wahlbüro Ost 7 .7.
Kiezstube Gewobag 10 bis 13 Uhr
Bibliothek 15 bis 18 Uhr
Gemeinsame Abschlussveranstaltung im Klubhaus am 11.7.2016 – Letzte Wahlmöglichkeit
Das Wahllokal für beide Quartiere (Ost und West) ist noch einmal zum Abschluss von 17:30 bis 18 Uhr
geöffnet.
Die Auszählung der Stimmen beginnt ab 18 Uhr.

Anschließend werden die Ergebnisse bekannt gegeben.
Der Abend endet mit einem gemütlichen Beisammensein.

 

Allet schick hier im FF?

Postkarte-QM-Wahlen-web-1024Die Senatsverwaltung gibt auch dem Falkenhagener Feld zusätzliches Geld, damit insgesamt die Lebensverhältnisse verbessert werden. „Lebensverhältnisse“ klingt ziemlich ungenau. Aber genau das ist es auch, und das soll es auch sein. Die Verbesserung der Lebensverhältnisse hängen nicht nur davon ab, was für Einrichtungen im FF sind, was für Grün- und Freiflächen, was für Geschäfte, was für Verkehr, Infrastruktur und so weiter. Die Verbesserung der Lebensverhältnisse hängen auch davon ab, was für Menschen in dem Gebiet wohnen und welche Bedürfnisse und Erwartungen die haben.

Viele Leute stört zum Beispiel, dass die Straßen manchmal zu dunkel oder ganz schön dreckig sind. Andere Menschen finden es schade, dass es nicht genug kostenlose Freizeitangebote für Kinder gibt oder der Spielplatz schon ziemlich marode ist oder würden gern mal ein Kiezfest feiern oder, oder, oder…

Vielleicht denken Sie: da kann man nichts daran ändern. Das erste gute Nachricht ist: Doch. Kann man. Mit dem Geld von der Senatsverwaltung können ganz unterschiedliche Projekte bezahlt werden. Vielleicht nicht alles, was man sich wünschen würde, aber doch ganz schön viel. Etwa 350tausend Euro – gibt es dafür pro Jahr für Projekte in den Quartiersmanagementgebieten im Falkenhagener Feld Ost und West.

Und die zweite gute Nachricht ist: Die Menschen im Kiez können selber darüber entscheiden, was mit dem Geld gemacht werden soll. Nicht jeder einzelne, dafür sind es dann doch zu viele, aber jeder, der im Quartiersrat mitmacht. Im Quartiersrat sitzen Menschen, die im Kiez wohnen und solche die hier arbeiten – beispielsweise in einer Schule, einer Kirche oder einer Jugendeinrichtung. Der Quartiersrat wird alle 2 Jahre von den Bewohnern des Falkenhagener Feldes Ost bzw. West gewählt und trifft sich dann einmal im Monat für etwa zwei Stunden. Das Team vom Quartiersmanagement organisiert das alles. Im Quartiersrat wird darüber geredet, was im Falkenhagener Feld passieren soll und die Entscheidung darüber wird vom Quartiersrat, im Einvernehmen mit dem Bezirksamt und der Senatsverwaltung, getroffen.

Auch Ihre Stimme ist wichtig, darum kommen Sie zur Wahl!

Weitere Informationen finden Sie im Flyer.