Film zum Westerwaldplatz

Schüler der Siegerland-Grundschule engagierten sich für die Spielstraße

Engagement am Westerwaldplatz

Grundschulkinder erstellten einen Film für „ihre“ Spielstraße.

Der Verein Stadtgeschichten e. V. belebt seit längerer Zeit den Westerwaldplatz mit unterschiedlichsten Aktionen. Ging es sonst eher um fröhliche Aktionen, die zeigen sollten, wie man selbst aktiv werden kann, um „seinen“ Stadtplatz mit buntem Leben zu erfüllen, war es diesmal ein ernstes Thema. Die Westerwaldstraße zwischen Stadtteilbibliothek, Klubhaus, Siegerland-Grundschule und Kirchengemeinde ist eine Spielstraße. Unübersehbare Verkehrsschilder weisen auf diesen Umstand hin. Autofahrer haben hier im Schritttempo zu fahren, während Kinder (und auch Erwachsene) diesen Straßenbereich ganz selbstverständlich zum Spielen nutzen dürfen. Leider halten sich viele Autofahrer nicht an die Geschwindigkeitsbeschränkungen. Vielmehr wird hier auch mit extrem überhöhter Geschwindigkeit gefahren. Autos bewegen sich rücksichtslos sehr nahe an spielenden Kindern vorbei. Vor einiger Zeit fuhr ein Fahrzeug mit solch extrem hoher Geschwindigkeit, dass eine Straßenlaterne vollständig zerstört wurde.

Stadtgeschichten e.V. (ein Projekt welches im Rahmen der Sozialen Stadt über das Quartiersmanagement im Falkenhagener Feld Ost finanziert wird) und Schulkinder der Siegerland-Grundschule führten gemeinsam mit der Polizei eine Aktion durch, die auf diesem Umstand hinweisen sollten. Herausgekommen ist ein Film, der nun auch online zu sehen ist.