Gute Nachbarschaft im Falkenhagener Feld!?

Einladung zur gemütlichen Gesprächsrunde mit Film

Am 13. Februar möchten wir genau diese Fragen miteinander diskutieren und überlegen, was es für eine gute Nachbarschaft im Falkenhagener Feld braucht.

Wann: 13.02.19, 18:30 – ca. 20:30

Wo: Klubhaus Spandau, Westerwaldstr. 13 Veranstaltet von: AGBeratung und Stuhlkreisrevolte

Wir grüßen uns an den Mülltonnen, sehen uns jeden Morgen auf dem Weg zur Bushaltestelle, gehen abends nach dem Training vielleicht noch was Trinken, haben gegenseitig ein Auge auf unsere Kinder auf dem Spielplatz oder tauschen DHL­Schein gegen Päckchen an der Wohnungstür… Wir sind Nachbarinnen und Nachbarn. Wir wissen, wann wir streiten, was gegenüber auf der Speisekarte steht und dass nebenan jeden Abend die Tagesschau läuft. Oft helfen wir uns, manchmal zoffen wir uns und ob wir wollen oder nicht, irgendwie leben wir hier miteinander. Doch wie wünschen wir uns dieses Zusammenleben eigentlich? Was heißt „gute Nachbarschaft“ für dich und für uns gemeinsam? Wer lebt überhaupt hier im Kiez und wie kommen wir miteinander ins Gespräch? Welche Konflikte gibt es und wie können wir gut darüber reden?

Am 13. Februar möchten wir genau diese Fragen miteinander diskutieren und überlegen, was es für eine gute Nachbarschaft im Falkenhagener Feld braucht. Dazu schauen wir ein kurzes Videointerview mit Niels Boeing vom Hamburger Netzwerk „Recht auf Stadt“ und sprechen darüber, wie wir hier vor Ort miteinander leben, arbeiten und wirken wollen. Mit Snacks, Getränken und in entspannter Atmosphäre. Auf gute Nachbarschaft!

 

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projektes „VEREINt im Falkenhagener Feld“ durchgeführt und ist selbstverständlich für alle Teilnehmer_innen kostenlos.

Bei Fragen können Sie sich gern an Peter Breidbach von der AGBeratung wenden: agb@agberatung­berlin.org

Tel.: 01575/9033428