Informationen zum Aktionsfonds

Sie haben eine Idee für Ihren Stadtteil?

Und wissen nicht, wie Sie diese finanzieren sollen? Beantragen Sie eine Förderung aus dem Aktionsfonds des Quartiersmanagement! Ziel des Aktionsfonds ist es, direkt Aktionen des freiwilligen Engagements zu unterstützen, die die Bewohnerinnen und Bewohner, Bewohnergruppen und lokale Initiativen aktivieren sowie die nachbarschaftliche Gemeinschaft stärken.

Mit dem Aktionsfonds sollen kurzfristige und schnell sichtbare Aktionen im Quartier finanziert werden. Um eine Förderung zu erhalten, muss Ihre Idee den folgenden Kriterien entsprechen:

  • Nutzen für die Gemeinschaft/Nachbarschaft
  • Förderung der Aktivierung und Beteiligung von Bewohnerinnen und Bewohnern
  • Förderung der Eigenverantwortlichkeit und Selbsthilfe
  • Stärkung nachbarschaftlicher Kontakte
  • Belebung der Stadtteilkultur
  • Wird das Vorhaben öffentlich gut präsentiert?
  • Wird die Aufrechterhaltung von Traditionen (Sportfest, Neujahrsempfang, Kinderfeste) im Quartier unterstützt?

Ihr Vorhaben kann mit bis zu 1.500 € unterstützt werden.

Mittel aus dem Aktionsfonds können unter Beachtung der o.a. Kriterien ausgegeben werden für:

  • Anschaffungen und Sachkosten für Aktionen
  • Pauschale Kostenerstattung in Höhe von 3 % der nachgewiesenen förderfähigen Gesamtkosten für tatsächlich entstandene Aufwendungen (z.B. Portokosten, Büromaterial, Telefon)

Ein zumutbarer Eigenanteil, der nicht finanzieller Art sein muss (Standbetreuung, Vorbereitung von Veranstaltungen, Bereitstellung von Räumen u.ä.) wird erwartet. Die Förderung von Honoraren für Antragsteller ist nicht möglich. Honorare für besonders fachlich qualifizierte Leistungen, die nicht über das Ehrenamt abgedeckt werden können (z.B. Clowns, Künstler/Musiker, Moderatoren) sind förderfähig.

Beispiele:

Damit die Nachbarn aus den unterschiedlichen Kulturen sich und ihre Traditionen besser kennenlernen, möchten Sie regelmäßig einen Kochabend im Quartier veranstalten. Dieser soll im Nachbarschaftszentrum stattfinden. Dort fehlt aber ein Herd mit Backofen sowie Töpfe. Hierfür kann der Aktionsfonds genutzt werden.

Für den Spielplatz im Quartier wünschen Sie sich eine neue Schaukel und eine Bank, damit die Eltern der spielenden Kinder beisammen sitzen und sich kennenlernen können. Um die ordnungsgemäße und sichere Anbringung der Bank und der Schaukel zu gewährleisten, können durch den Aktionsfonds die Kosten, die für die professionelle Aufstellung durch Fachpersonal anfallen, getragen werden.

Oder beispielweise auch für:

  • Sachmittel für Feste und Veranstaltungen
  • Pflanzen für Begrünungsaktionen
  • Fußbälle für ein Kiezturnier

Welche Schritte müssen Sie beachten?

  1. Das Team des Quartiersmanagements startet einen Ideenaufruf.
  2. Reichen Sie Ihre Idee bitte bei Ihrem Quartiersmanagement-Team ein. Dafür erhalten Sie vorab einen Antragsvordruck, der durch die wichtigsten Fragen für die Antragstellung einer Aktion führt. Das Quartiersmanagement-Team wird vorab prüfen, ob Ihr Vorschlag die oben genannten Kriterien erfüllt oder noch etwas ergänzt werden sollte, bevor Ihre Idee bei der Aktionsfonds-Jury bzw. dem Quartiersrat eingereicht wird.
  3. Ob Ihre Idee finanziell durch das Programm „Soziale Stadt“ unterstützt wird, entscheidet eine Jury aus Bewohnerinnen und Bewohnern des Quartiers. Die Anträge werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Die Entscheidung sollte innerhalb von 4 Wochen nach Antragseingang getroffen werden können. Die mit dem Antrag eingereichte Beschreibung wird vom Quartiersmanagement-Team geprüft. Die Kostenkalkulation prüft das Quartiersmanagement-Team auf Notwendigkeit und Wirtschaftlichkeit der Ausgaben.
  4. Im Fall einer positiven Entscheidung wird eine Fördervereinbarung zwischen dem Antragsteller (hier Letztempfänger) und dem QM abgeschlossen. Die Fördervereinbarung wird immer nur für das einzelne Vorhaben abgeschlossen. Ein Anspruch auf Förderung besteht nicht. Aus der Fördervereinbarung einer Aktion/Maßnahme/Aktivität lassen sich auch keine Ansprüche auf die erneute Förderung eines weiteren Antrags gleichen Inhalts oder die Übernahme von Folgekosten ableiten.
  5. Start der Aktion. Die bewilligten Mittel aus dem Aktionsfonds werden nach dem Abschluss der Fördervereinbarung durch das Quartiersmanagement-Team ausgezahlt. Hier erhalten Sie auch alle Informationen zur Durchführung und zum Nachweis der verwendeten Fördermittel.

Download der Info als PDF

Ihr QM-Team steht Ihnen bei weiteren Fragen gern zur Verfügung!