Herausragende Taten für den Bezirk sollen geehrt werden

Welcher Spandauer sollte eine Ehrennadel bekommen?

Spandau-Wappen

Nun schon zum 15. Mal wird Spandaus höchste Auszeichnung, die Ehrennadel vergeben. Bezirksamt und Bezirksverordnetenversammlung Spandau suchen für 2015 geeignete Kandidaten.

Gesucht werden Persönlichkeiten, die sich in ganz besonderer Weise für die Belange des Bezirks oder dessen Gemeinwesen verdient gemacht und sich in vorbildlicher Art langjährig in der Zitadellen- und Havelstadt Spandau ehrenamtlich engagiert haben. Einmalige Rettungstaten können ebenfalls mit der Verleihung der Spandauer Ehrennadel gewürdigt werden.

Natürlich sind die Personen von der Verleihung ausgenommen, die ihre Verdienste in Ausübung ihrer beruflichen oder dienstlichen Verpflichtungen erworben haben oder deren Verdienste bereits durch eine höherrangige Auszeichnung gewürdigt wurden.

Die Auszeichnung erfolgt traditionell im Rahmen eines Festaktes auf der Zitadelle Spandau.

Zu der Verleihung der Spandauer Ehrennadel führt Herr Bezirksbürgermeister Kleebank aus: „Ehrenamtliches Engagement gehört zu den Grundpfeilern unseres demokratischen Zusammenlebens. Dies ist in Spandau ebenso zutreffend wie in allen anderen Teilen der Welt. Es gibt auch bei uns eine Vielzahl von aktiven und engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich in vorbildlicher Weise für das Gemeinwohl einbringen.

Ich rufe die Spandauer Bevölkerung daher auf, dem Bezirksamt bis zum 20. September 2015 begründete Vorschläge für die Verleihung der Spandauer Ehrennadel 2015 einzureichen. Das eigens dafür eingesetzte Findungsgremium wird aus den hoffentlich zahlreichen begründeten Vorschlägen die Ehrennadelempfänger des Jahres 2015 auswählen.“

Vorschläge mit den entsprechenden Begründungen können beim Bezirksamt Spandau von Berlin, Ehrenamtsbüro, 13578 Berlin, oder per E-Mail unter ehrenamtsbuero@ba-spandau.berlin.de eingereicht werden (Eigenmeldungen können jedoch keine Berücksichtigung finden).

Weitere Auskünfte erhalten Sie im Bezirksamt Spandau bei Herrn Michael Ottow unter der Telefonnummer 90279 3318.