Repair-Café in der Westerwaldstraße – ändern, reparieren, gestalten

Neu ab Mai: was sich aus gebrauchter Kleidung alles zaubern lässt

Das Kleid zu eng, die Hose zu lang oder was könnte aus meinem T-Shirt werden? Brauchen Sie Hilfe beim Nähen, Ändern und bei Reparaturen an Lieblingsstücken oder wollen Sie ihren eigenen Stil kreieren? Im Repair-Café in der Westerwaldstraße bekommen Sie ab jetzt auch jeden letzten Montag im Monat Unterstützung und Tipps von einer engagierten, kompetenten Fachfrau. Ebenso wie die Reparateure stellt eine erfahrene Schneiderin ihr Wissen und Können freiwillig und unentgeltlich zur Verfügung, weil sie wie diese Interesse an Selbermachen und Werken hat und dies weitergeben möchte.

Gemeinsam reparieren meint nicht „kostenloser Reparatur-Service“, sondern gemeinschaftlich organisierte Hilfe zur Selbsthilfe. Mit Unterstützung der KlimaWerkstatt Spandau haben sich drei Repair-Cafés in Spandau etabliert, die Dank des ehrenamtlichen Engagements fach- und sachkundiger „Reparateure“ die Verbreitung und Stärkung des gemeinschaftlichen Reparierens fördern. In den Repair-Cafés werden zu monatlich wiederkehrenden Terminen defekte Alltagsgegenstände in angenehmer Atmosphäre gemeinschaftlich repariert.

Diese Treffen sind nicht-kommerzielle Veranstaltungen, deren Ziel es ist, Müll zu vermeiden, Ressourcen zu sparen, damit die Umwelt zu schonen und nachhaltige Lebensweisen in der Praxis zu erproben. Interessierte und Tüftlerinnen und Tüftler können dort Erfahrungen austauschen und eine gute Zeit miteinander verbringen. Daher sind Kaffee und Kuchen ein ebenso wichtiger Bestandteil wie Schraubenzieher, Lötkolben und Nähmaschine.

Nächster Termin:

Montag, den 30. Mai 2016 von 17.30 bis 20.00 Uhr

in der evangelischen Zufluchtsgemeinde,

Westerwaldstr. 16, 13589 Berlin