Das 8. Bürgerforum im Falkenhagener Feld war ein voller Erfolg

8. Bürgerforum im Falkenhagener Feld (Foto: Ralf Salecker)

Am Samstag, den 29. Februar 2020 fand im Klubhaus in der Westerwaldstraße in der Zeit von 15 bis 20 Uhr das 8. Bürgerforum im Falkenhagener Feld statt.

Organisiert und durchgeführt wurde die Veranstaltung gemeinsam von beiden Quartiersmanagement-Teams Ost und West, dem Programm BENN, dem Klubhaus-Team und dem Verein KNiFF e.V. Mit insgesamt ca. 170 Teilnehmer*innen wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Zu den Besucher*innen zählten neue wie auch bekannte Gesichter aus der Nachbarschaft sowie zahlreiche Vertreter*innen von Institutionen und Vereinen aus dem Falkenhagener Feld. Die Besucher*innen, darunter auch zahlreiche Familien, hatten gleich zu Beginn die Möglichkeit, im Rahmen eines Kennenlernbingos direkten Kontakt zu ihren Nachbarn aufzunehmen, indem sie Fragen mit Personen- und oder Quartiersbezug beantworten konnten.  Als Belohnung gab es einen alkoholfreien Cocktail, der vom Outreach-Team zubereitet wurde.

Die vielfältigen Projektträger der „Sozialen Stadt“ und weitere quartiersbezogene Akteure und Initiativen stellten sich und ihre Arbeit in einem „Sightseeing“ Format mit Marktständen, Stelltafeln und Mitmach-Aktionen für Groß und Klein vor. Es wurde sichtbar, wie bunt, abwechslungsreich und aktiv das Falkenhagener Feld ist, denn die Angebote im FF die (teils auch live) vorgestellt wurden, reichen von gärtnern, kochen, musizieren, spielen und Sport treiben über Theater, Tanz und Kunst bis zu Sprachförderung und Bildung. In einem abschließenden Bürgerdialog, der vom Mobilen Beratungsteam Berlin moderiert wurde, ging es u.a. um die Fragen wie gut Nachbarschaften funktionieren, was für eine gute Nachbarschaft gebraucht wird, was ich selbst dazu beitragen kann und welche Wünsche und Bedürfnisse in Bezug auf ein harmonisches Zusammenleben existieren. Etwa 25 Personen haben sich diesen Fragen eine Stunde lang gewidmet, die teils interaktiv mit verschiedenen Moderationsmethoden erörtert wurden.
Bei einem abschließenden Buffet, welches liebevoll und reichhaltig von einer Bewohnerin aus dem Falkenhagener Feld zubereitet wurde, gab es viel Raum für weitere Gespräche. So konnten sich die Teilnehmer*innen beim leckeren Essen vielleicht ja nicht nur mit bereits bekannten Gesichtern sondern auch mit neuen Bekanntschaften, die frisch geknüpft wurden, austauschen. Wir freuen uns über ein sehr gelungenes Bürgerforum  und hoffen, dass wir viele von Ihnen bei kommenden Veranstaltungen, jedoch spätestens beim nächsten Bürgerforum wiedersehen. 

Fotos vom 8. Bürgerforum im Falkenhagener Feld