Offene Briefe des Quartiersrates aus dem Falkenhagener Feld Ost

Freude und Mahnung gleichermaßen

Ohne die tatkräftige finanzielle Unterstützung des Landes Berlins, um die drastischen Einsparungen des Bundes im Bereich der Programms zur „Sozialen Stadt“ auszugleichen, wäre eine sinnvolle Arbeit in den Quartiergebieten nicht mehr möglich gewesen. Die Notwendigkeit dieser Maßnahmen ist praktisch unumstritten.

Nun hat der Bund glücklicherweise die Mittel wieder aufgestockt. Nun steht zu befürchten, dass Berlin seine Investitionsbereitschaft zurückfährt. Der kürzlich erst gewählte Quartiersrat im Falkenhagener Feld Ost spricht sich in zwei offenen Briefen für die Investition in Menschen und nicht nur in bauliche Maßnahmen aus