Schulfest und Einweihung an der Siegerland-Grundschule

Modularen Schulergänzungsbaus und Mensaerweiterung sind fertig

Siegerland Grundschule (Foto: Ralf Salecker)

Der Staatssekretär für Bauen und Wohnen, Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, wird gemeinsam mit Helmut Kleebank, Bezirksbürgermeister, Carsten-M. Röding, Bezirksstadtrat für Bauen, Planen, Umweltschutz und Wirtschaftsförderung, Gerhard Hanke, Bezirksstadtrat für Jugend, Bildung, Kultur und Sport, sowie Anja Lidzba, Schulleiterin der Siegerland-Grundschule, den modularen Schulergänzungsbau (MEB) und die Mensaerweiterung der Siegerland-Grundschule in Berlin-Spandau einweihen.

Der dreigeschossige Schulneubau ist barrierefrei konzipiert und enthält 12 Klassen- und Gruppenräume, Lehreraufenthaltsbereiche, sanitäre Anlagen und einen Aufzug.

Der Ausbau und die Qualifizierung der Siegerland-Grundschule ist seit 2014 ein zentraler Förderschwerpunkt im Stadtumbaugebiet Falkenhagener Feld. Zunächst wird der Modularen Schulergänzungsbau als Ausweichfläche genutzt, um das Bestandsgebäude in einzelnen Abschnitten umfangreich energetisch sanieren und aufwerten zu können.

Die Eröffnung des Schulergänzungsbaus findet statt am

Samstag, den 21. Mai 2016,

um 12:30 Uhr

in der Siegerland-Grundschule,

im Hermann-Schmidt-Weg 4, 13589 Berlin-Spandau.

Die Einweihung erfolgt im Rahmen des deutschlandweiten „Tag der Städtebauförderung“ und ist ebenfalls integriert in das jährliche bunte Schulfest der Grundschule, welches im Rahmen der 10. Spandauer Spielplatztage des Projektes „Raum für Kinderträume“ stattfindet.